Google Translate

deenhu

Suche

Wir bei FB

 

Wir waren vor einigen Tagen wieder einmal in Békés. Wie immer war es ein Tag mit vielen Eindrücken, schönen wie traurigen Momenten.

Die Tötung ist mit über 80 Hunden übervoll, jeden Tag kommen neue Bewohner dazu. Allerdings finden auch immer wieder einige Hunde ein neues Zuhause in Ungarn.

Trotz der vielen Arbeit kümmern sich die Mitarbeiter dort liebevoll um jeden einzelnen Hund. Sie alle werden in kleinen Gruppen in den Auslauf gelassen, wo sie für eine kurze Zeit spielen, toben und sich Streicheleinheiten abholen können. Neben der täglichen Fütterung ein Highlight an jedem Tag.

Am Vortag wurde ein sehr alter, völlig verwahrloster Schäferhundrüde in die Tötung gebracht. Er wurde von seinem Besitzer eingezogen, der ihn schon jahrelang in einem winzigen Zwinger gehalten hatte. Die Krallen waren so lang, dass er kaum laufen konnte, das Fell völlig verfilzt. Da saß der alte Opi nun in einem Zwinger und wusste nicht, wie ihm geschah. Obwohl er nun in einer Tötung ist, bedeutet dieser kleine Zwinger nun ein besseres Leben für ihn. Für ihn suchen wir ein neues Zuhause.

Uns sind noch viele tolle Hunde aufgefallen, hier eine kleine Auswahl:

Morszi, eine kleine, kastrierte, zweijährige Hündin. Die Kleine ist sehr lieb, liebt es, mit anderen Hunden zu spielen. Sie sitzt schon sehr lange dort und wartet darauf, dass sie von ihren Menschen entdeckt wird.

 

Bogi, ein 8 Jahre altes, kastriertes Mädchen. Sie hatte einen Tumor, ist aber erfolgreich operiert worden. Sie liebt es sehr zu essen und spielt unermüdlich mit ihrem Ball.

 

Bogyó wurde auf der Straße gefunden. Ob der hübsche große Rüde weggelaufen ist oder ausgesetzt wurde, wissen wir nicht. Er spielt für sein Leben gerne mit den anderen Hunden. Bogyó ist 2 Jahre alt und kastriert.

 

Die kleine Maya ist 8 Monate alt. Sie ist mit ihrer Mutter und einem Geschwisterchen in die Tötung gekommen. Sie wird etwa mittelgroß werden. Maya badet gerne und ist altersgemäß ein sehr verspielter Junghund. Mit ihren Artgenossen kommt sie gut klar.

 

Gömbi wurde von seinen Besitzern nicht gut behandelt. Da das Kind der Besitzer angeblich an einer Allergie litt, musste er im Hof leben, wo er wohl manchen Tritt abbekommen hat. Gömbi hat einen alten Bruch im Hinterbein, der operiert werden muss. Wir haben Gömbi erst einmal zu uns geholt und werden ihn medizinisch versorgen lassen. Er war erst sehr ängstlich, ist inzwischen aber aufgetaut und wenn er wieder ganz gesund ist, sucht auch er ein neues, liebevolles Zuhause bei Menschen, die ihm etwas Zeit geben, anzukommen. Gömbi ist ein etwa 4 Jahre alter Rüde, noch nicht kastriert.

 

Der kleine Csabi wurde von seinem Besitzer in die Tötung gebracht, weil er sich verletzt hatte. Das Geld für einen Tierarztbesuch hatte man scheinbar nicht. Csabi ist ein etwa 4 Jahre alter Rüde, der gerne Verstecken spielt. Er ist ein sehr freundlicher Hund und von eher ruiger Natur.

Neben allen Hunden, die wir Ihnen hier vorstellen, leben viele weitere tolle Hunde in der Tötung und warten sehnsüchtig auf ein Zuhause. Eine etwas größere Auswahl finden Sie bei Facebook auf der Seite der Tötung unter Esély Állatvédő Egyesület Békés bei Fotos in dem Album GAZDIRA VÁRÓ KUTYUSOK.

Wir sind immer wieder beeindruckt, wie liebevoll und engagiert die Helfer vor Ort mit den Hunden umgehen. Die Tötung ist eigentlich nicht auf eine so große Zahl von Bewohnern ausgelegt, trotzdem werden alle Hunde (und Katzen, die aber anderweitig untergebracht sind) so gut es geht versorgt und mit Streicheleinheiten beglückt. Ohne die Unterstützung der Helfer, Einwohner von Békés und unserer Hilfe würde die Tötung nicht in der Lage sein, so viele Hunde aufzunehmen und länger zu behalten, als es die offizielle Frist des Aufenhaltes erlaubt. Dies ist aber weiterhin nur möglich, wenn wir weiterhin finanziell unterstützen.

Wir haben geplant, in näherer Zukunft wieder einige Kastrationsaktionen durchzuführen, damit die Zahl der Hunde und Katzen nicht immer weiter steigt. Auch dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Es finden immer wieder etliche Hunde ein liebevolles Zuhause in Ungarn, aber leider werden nicht genug „adoptiert“. Daher vermitteln wir auch nach Deutschland. Die Schutzgebühr fließt wieder nach Ungarn zurück, um die Versorgung der Hunde zu gewährleisten.

Bitte helfen Sie uns weiterhin, diese kleine Tötung zu unterstützen. Machen Sie Bekannte, die einen Hund suchen, darauf aufmerksam. Helfen Sie uns mit einer kleinen Spende. Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter Verein und können Spendenbescheinigungen ausstellen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Die Teams von Esély Állatvédő Egyesület Békés und Menschen für Notfelle e.V.

 

 

 

Spendenkonto

Menschen für Notfelle e. V.

Hamburger Volksbank eG

Kto 6625 9100

BLZ 201 900 03

IBAN DE35 2019 0003 0066 2591 00

BIC GENODEF1HH2

Anmeldung

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen