Google Translate

deenhu

Suche

Wir bei FB

Gömbi

Lieber kleiner Gömbi,

Du hattest ein ganz tolles Zuhause gefunden. Dein Frauchen hat Dich sehr geliebt und Du hast dein neues Leben in vollen Zügen genossen.

Leider kam es bei einem Spaziergang zu einem schrecklichen Unfall, ein paar größere Hunde haben sich auf Dich gestürzt. Du bist in Panik weggelaufen und unter ein Auto gekommen. Obwohl Dein Frauchen Dich sofort in die Tierklinik gebracht hat, waren Deine Verletzungen zu schwer, Du hast es leider nicht geschafft.

Wir sind alle sehr traurig darüber.

Buddy

Lieber Buddy.

ich hatte Dich gerade ein paar Tage inseriert und es gab auch Leute, die sich für Dich interessiert haben. Nun lebst Du nicht mehr.

Du wurdest auf der Straße gefunden, ein alter Hund, den niemand vermisst hat. Du warst trotz allem fröhlich und hast gespielt, plötzlich verschlechterte sich Dein Gesundheitszustand. Der Tierarzt hat noch versucht, Dir mit Infusionen zu helfen, leider vergebens.

Lieber Buddy, es tut uns sehr leid, dass Du es nicht mehr in ein neues Zuhause geschafft hat. Wir wünschen Dir eine gute Reise über die Regenbogenbrücke.

 

Nelly

Liebe Nelly,

zwar warst Du kein Hund aus Ungarn, aber Du warst für alle unsere Ungarnhunde eine gute Freundin, die ihnen das Ankommen in Deutschland erleichtert hat. Allerdings hast Du ihnen nicht nur gute Dinge beigebracht, aber das war schon ok.

Du stammst aus dem Tierheim Elmshorn und wurdest, völlig verwahrlost, beschlagnahmt. So kamst Du dann vor 14 Jahren zu uns, und hast uns ganz schön gefordert. Leine und Halsband kanntest Du nicht, Deine Zähne habe ich auch einmal zu spüren bekommen.

So nach und nach hast Du Dich eingelebt und warst nicht mehr wegzudenken. Viele Hunde hast Du kommen sehen, einige sind auch schon wieder gegangen. Es war Dir nie zu viel, ganz im Gegenteil. Wir hatten immer den Eindruck, dass Dir jeder neue Hundekumpel höchst willkommen war.

Vor einigen Jahren bekamst Du die ersten Herzprobleme, aber Dank unserer lieben Tierheilpraktikerin ließ die Verschlechterung sehr, sehr lange auf sich warten. Irgendwann mussten wir dann zu stärkeren Medikamenten greifen, aber Dein Lebenswillen war ungebrochen und selbst die Tierärzte konnten sich Deinen immer noch guten Zustand nicht erklären.

Seit einem Jahr musstest Du wöchentlich in die Tierklinik, selbst das hat Dich nicht gestört, es war schon Dein zweites Zuhause. Aber es kam nun doch der Tag, vor dem wir uns alle gefürchtet haben. Du wolltest nicht mehr essen und konntest nicht alleine aufstehen. Wir haben Dich dann gehen lassen, Du solltest nicht leiden.

Liebe Nelly, wir sehen uns irgendwann wieder, auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke. Grüß Deine Hundekumpels von uns und genieße es, dass Du wieder unbeschwert toben kannst.

Mach's gut, Du große Kämpferin, wir werden Dich nie vergessen <3

In Liebe

Krischi, Karsten, Sabine und Nelson, Nápolyi, Rózsa, Paul, Gréta, Charlie und Kicsi

 

Bobi

Lieber Bobi,

alt und krank wurdest Du von der Familie Deines Frauchens ausgesetzt. So gern hätten wir Dir noch einmal ein schönes zu Hause besorgt, aber es hat nicht sein sollen. Nun hast Du Dich auf Deine letzte Reise gemacht - auf die Reise über die Regenbogenbrücke. Deine letzten Monate durftest Du wenigstens noch gut versorgt im Tierschutz-Zentrum verbringen. Bobi, wir sind uns sicher, dass Du jetzt wieder mit Deinem geliebten Frauchen zusammen sein kannst. Hier brennt eine Kerze für Dich. Wir werden Dich immer in Erinnerung behalten.

 

Trudi

 

Liebe Trudi,

was haben wir uns gefreut, dass Du Deine beiden OPs so gut überstanden hast. Jetzt wäre es an der Zeit gewesen, dass Du ein wunderschönes zu Hause findest. Aber das Schicksal wollte es anders. Du hast Dich auf eine andere Reise gemacht. Du hattest eine Magenumdrehung, und niemand konnte Dir mehr helfen. Es tut uns so leid, dass Dir nicht mehr Zeit hier vergönnt war. Mach´s gut Trudi. Wir werden Dich nie vergessen.

 

Oskár

 

Lieber Oskár,

du bist auf die große Reise gegangen. Aber nicht wie wir es uns für Dich gewünscht hätten, auf die Reise in ein neues Zuhause. Du hast den Weg über die Regenbogenbrücke genommen und darüber sind wir sehr traurig.
Wir hätten so gern ein schönes Zuhause für dich gefunden, aber leider sollte es nicht sein. Nun können wir nur hoffen, dass du auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke ein besseres Leben hast. Mach`s gut Oskár, wir werden dich nicht vergessen

 

Mozes

 

Lieber kleiner Mozes,

eigentlich solltest du über Wiesen tollen und geborgen in einer lieben Familie aufwachsen. So haben wir es uns für dich gewünscht. Aber noch ehe du eine einzige Anfrage hattest, hast du dich auf den Weg über die Regenbogenbrücke gemacht. Dein kleiner Körper konnte den vielen Parasiten nicht genug Widerstand leisten. Mach´s  gut kleiner Tollpatsch. Wir werden dich nicht vergessen.

 

Bianka

Liebe Bianka,

deine Vermittlungschancen standen von Anfang an nicht gut. Eine Schäferhündin, zwar sehr lieb zu Menschen, aber leider unverträglich mit anderen Hunden. Trotzdem haben wir gehofft, für dich ein schönes Zuhause zu finden. Aber leider ist es uns nicht gelungen. Du bist an Herzversagen gestorben.
Jetzt hast du die Reise über die Regenbogenbrücke angetreten. Wir wünschen und hoffen, dass dich auf der anderen Seite des Regenbogens eine Welt erwartet, in der du ohne Leid, ausgelassen spielen und toben kannst.
Gute Reise liebe Bianka, unsere Gedanken begleiten dich. Du hast für immer einen Platz in unseren Herzen.

 

Fifi

 

Liebe Fifi,
vor einigen Wochen konntest Du aus der Tötung gerettet werden, alt und völlig abgemagert.
Du konntest am Anfang nichts fressen, aber mit viel Mühe haben unsere ungarischen Tierschutzkollegen Dich stabilisieren können. Du hattest Herzprobleme, aber Deine Behandlung schien erfolgreich zu verlaufen. Es schien bergauf zu gehen.
Was wir nicht zu hoffen gewagt haben, geschah: es gab ganz schnell eine Anfrage für Dich, wir hatten Dich gerade inseriert.
Deine neue Familie war uns schon bekannt, es sind sehr liebe Menschen, die auf einem kleinen Resthof vor allem Senioren aufnehmen. Dort wärst Du in den besten Händen gewesen und hättest noch eine schöne Zeit in einem Seniorenrudel verbringen können.
Am Samstag wäre es soweit gewesen, Du hättest in Dein neues Zuhause reisen können.
Stattdessen verschlechterte sich Dein Zustand völlig unerwartet. Es wurde versucht, Dir zu helfen, aber die Therapie brachte keinen Erfolg mehr, Dein kleiner Körper war wohl doch zu schwach. Man musste Dich gehen lassen.

Fifi, wir sind sehr traurig darüber, dass Du nicht wenigstens für kurze Zeit spüren konntest, wie es ist, wenn man in einer liebevollen Familie lebt. Ein kleiner Trost ist uns die Tatsache, dass Du nicht in irgendeiner Tötung alleine in einer Ecke sterben musstest, sondern dass Du auf Deinem letzten Gang liebevoll begleitet wurdest.
Mach`s gut, kleine Maus, Deine Familie und wir werden Dich nicht vergessen.

Deine Familie hat Dir auch noch einen Abschiedsgruß geschrieben:

Liebe kleine Fifi

Eigentlich solltest du deinen Lebensabend hier bei uns verbringen,in unserem kleinen "Hundeseniorenheim".Du hättest dein Körbchen am warmen Ofen gehabt,du hättest das Frühjahr und den Sommer im Garten in der Sonne liegend zubringen können,in Gesellschaft der anderen,alten Pelznasen.
Aber das Schicksal meinte es anders,wie leider so oft im Leben.Dein kleiner alter Körper hat es nicht geschafft.Aber wir glauben fest daran,kleine Fifi,da wo du jetzt bist,hinter dem Regenbogen,geht es dir wieder gut.

Wir danken an dieser Stelle Gabor und seinem Team in Ungarn,die sich bis zum Schluß
um dich gekümmert haben.
Und ein Danke an Sabine,die dich uns anvertraut hätte

R.I.P Fifi

 

Teo

 

Liebe Teo,

von deiner anfängliche Ängstlichkeit war nicht mehr viel zu spüren. Deshalb haben wir so sehr gehofft, bald ein schönes Zuhause für Dich zu finden.

Leider ist es jetzt anders gekommen, Du bist an einem Aneurysma gestorben und das macht uns sehr traurig.

Nun bist Du im Regenbogenland angekommen und wir hoffen, dass es Dir dort gutgeht.

Mach´s gut, lieber Teo. Wir werden Dich in lieber Erinnerung behalten.

 

Moni

Liebe Moni,

wie sehr hätten wir uns gewünscht, dass du liebe Menschen findest, die dir nochmal ein schönes Zuhause schenken. Die Chancen für dich standen gut, denn es gab eine Interessentin. Aber leider kannst du die Freiheit nun nicht mehr erleben. Die Teammitarbeiter auf der Swiss Ranch haben dich eines Morgens tot in deinem Zwinger gefunden. Die Diagnose - akutes Nierenversagen.

Nun hast du die Reise über die Regenbogenbrücke angetreten. Wir wünschen und hoffen, dass dich auf der anderen Seite des Regenbogens eine Welt erwartet, in der du ohne Leid, ausgelassen spielen und toben kannst.

Gute Reise Moni, unsere Gedanken begleiten dich. Du hast für immer einen Platz in unseren Herzen.

 

Kontra

Ach Kontra, das Leben ist wirklich nicht fair. Nachdem du sechs lange trostlose Jahre im Tierheim in Kecskemet verbracht hast, durftest du im Frühjahr auf die Ranch umziehen. Und diese Monate waren wahrscheinlich die Besten deines Lebens. Gerade erst habe ich Deinen Vermittlungstext geschrieben und gehofft, dass Du Menschen findest, die Dir Liebe und Geborgenheit schenken. Doch das Schicksal hat es anders gewollt. Du bist nun  zu deiner letzten Reise über die Regenbogenbrücke aufgebrochen. Jetzt musst Du keine Angst mehr vor uns Menschen haben.

Mach´s gut kleines Hundemädchen. Hier brennt eine Kerze für Dich.

 

 

 

 

 

Kontaktformular

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen